München, ein Ausflug in die Landeshauptstadt

Die Landeshauptstadt ist mit rund 1,35 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Freistaates Bayern und die drittgrößte Deutschlands. Seit den Olympischen Spielen 1972 hat München ein gut ausgebautes S-Bahn, U-Bahn, Trambahn und Bussystem. Da Parkplätze in der Innenstadt rar und teuer sind, empfiehlt es sich, diese öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. München ist ein Einkaufsparadies, von großen Kaufhäusern über kleine Boutiquen und interessante Märkte mit Essen oder Kunsthandwerk bis hin zu Souvenirshops wird alles geboten. Erste Anlaufstelle ist die Fußgängerzone in der Neuhauser Straße / Kaufinger Straße zwischen Marienplatz und Stachus (Karlsplatz).

Der Marienplatz ist der zentrale Platz Münchens. Im Mittelpunkt ist die Marienstatue, dahinter das im neugotischen Stil errichtete Neue Münchner Rathaus in dessen Turm täglich um 11 Uhr und 12 Uhr (Von 1.3. -31.10. auch 17 Uhr) das beliebte Glockenspiel erklingt. Vor dem Karlstor gelegen ist der 1791 angelegte Karlsplatz/Stachus der Beginn der Fußgängerzone. Früher war der Karlsplatz der verkehrsreichste Platz Europas. Der Brunnen im Zentrum wurde 1972 erbaut und ist im Sommer ein beliebter Tummelplatz für Einheimische und Touristen. Von der Stadtbefestigung aus dem frühen 14. Jahrhundert ist nur das im Westen Münchens stehende Karlstor mit zwei Vortürmen geblieben, um 1900 wurde es von Gabriel von Seidl neu errichtet.

Der ursprüngliche Park hat viele alte Baumbestände, Bäche und Seen und verschiedene kleinere Parkschlösser wie die Pagodenburg oder die Magdalenenklause. Auf Nymphenburg gibt es außerdem das interessante Marstallmuseum, die Porzellansammlung, das Museum Mensch und Natur und gleich hinter dem Schlosspark den Botanischen Garten. Für Kunstinteressierte empfiehlt sich ein Besuch in der Alten Pinakotek, eine der ältesten und wichtigsten Gemäldesammlungen der Welt mit über 800 Werken europäischer Künstler vom Mittelalter bis zum Ende des Rokoko und in der Neuen Pinakothek mit europäischen Gemälden und Skulpturen des 18., 19. und 20. Jahrhunderts, sowie zeitgenössischer Kunst und einer großen Designabteilung.

Hervorragend zum Ausspannen und Spazierengehen gehen eignet sich der Englische Garten. Zu den großen Attraktionen des Englischen Gartens zählen: der Chinesische Turm (1789/90, angelehnt an eine Pagode in den Kew Gardens bei London 1944 zerstört, 1951/52 rekonstruiert), 1802 wurde der Kleinhesseloher See angelegt (1813 erweitert), 1837 beauftragte König Ludwig I. Leo von Klenze mit der Errichtung des Monopteros auf einem künstlichen Hügel. Vom Monoptero´s aus hat man einen schönen Blick auf den Park, am Kleinhesseloher See kann man Boote mieten und die beiden Biergärten laden zum Ausspannen ein.

Das Isartor ist das einzige weitgehend komplett erhaltene mittelalterliche Stadttor Münchens, das den Weg nach Osten (also zur Isar) freigab.

Das restaurierte Tor zeigt auf einem Fresko den Einzug Kaiser Ludwigs („dem Bayern“) nach der Schlacht von Ampfing 1322. Im Isartor ist heute das Valentin-Karlstadt Museum und ein Cafe untergebracht. Münchens Wahrzeichen ist die Frauenkirche mit den beiden je 99 m hohen Türmen. Der Grundstein der Kirche wurde 1468 gelegt und der Bau 1488 fertig gestellt. Die berühmten „Welschen Hauben“ entstanden erst im Jahre 1525. 1944 wurde der Dom schwer beschädigt, das Hallengewölbe stürzte teilweise ein und die Kirche wurde ausgeplündert. Nach dem Krieg wurde die Domkirche in mehreren Etappen renoviert.

Der alte Peter bietet eine schöne Aussichtsplattform über den Marienplatz in 57 m Höhe.

Der Viktualienmarkt – Ein Stück Münchner Lebensart ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Feinste Lebensmittel aller Art, buntes Markttreiben, viele gastronomische Betriebe und dazu der am zentralsten gelegene Biergarten der Stadt: Der Viktualienmarkt vereint großstädtisches Leben mit Münchner Tradition und Bayerischer Gemütlichkeit. Wenn Sie noch Zeit haben, dann besichtigen Sie Schloss Nymphenburg. Das Barockschloss mit seiner Gemäldesammlung und dem großzügigen Park war die ehemalige Sommerresidenz der bayerischen Herrscher und gehört mit seiner kunstvollen Inneneinrichtung und der vielbewunderten Schönheitsgalerie König Ludwigs des I. zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Münchens.